Übersicht Blogeinträge

Sommerferien-Trickfilmworkshop

zum 3. Mal ein voller Erfolg!

Was kommt dabei heraus, wenn man 20 Teilnehmer*innen zwischen 8 und 15 Jahren + 3 Trickfilmer*innen + 1 Musikerin in und um ein Bienenhaus in Finkens Garten eine Woche lang arbeiten lässt? Richtig: ein großartiger Trickfilm und die Begeisterung für das Thema Insekten und Natur!

 

Auf die Frage was ihr besonders gut gefallen habe, sagt Kyne – die selbst seit 6 Jahren begeistert imkert, dass die Teilnehmer*innen wieder richtig Feuer gefangen haben und so viele tolle Ideen – teils real, teils fantastisch – entwickelt wurden.
In diesem Jahr wurde der Garten an sich auch ausgiebiger für die Pausen genutzt. Das soll im nächsten Jahr direkt von Anfang an mit auf die Agenda, denn auch hier wurde reges Interesse gezeigt und Inspiration getankt.
Mit dem vorgegebenen Thema – diesjährig „Insekten-Entdecker“ – werde immer nur den Rahmen gesetzt. Die Umsetzung, von der Gestaltung, über das Texten, Komponieren und Musizieren sei alles – mit Unterstützung von insgesamt drei Trickfilmerinnen und einer Musikerin – selbst gemacht. Die Begeisterung von Kyne ist richtig spürbar, wenn man ihren Ausführungen lauscht.
Einzige Wermutstropfen in diesem Jahr: die Kinder durften sich aufgrund der Corona-Situation nicht mischen. So ist zwar in den kleinen Bezugsgruppen alles super gelaufen, der übergreifende Austausch zwischen den Gruppen konnte allerdings in diesem Jahr nicht stattfinden.
Umso schöner, dass bereits darüber nachgedacht wird, auch im nächsten Jahr wieder eine Trickfilmwerkstatt durchzuführen.
Wir halten euch auf dem Laufenden! 🙂

Die Trickfilmwerkstatt bedankt sich ganz herzlich bei allen Kindern und den Kooperationspartnern: dem LAG Kunst & Medien NRW e.V., dem Jugendzentrum Meschenich und dem Kölner Imkerverein von 1882 e.V. sowie den Unterstützern Finkens Garten und dem Kolping Bildungswerk, als auch den Förderern vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen.
Ein herzlicher Dank geht ebenfalls an das Leitungs-Team Kyne Uhlig & Nikolaus Hillebrand.

Meike Röhrig
für den Kölner Imkerverein von 1882 e.V.




More than Honey

von Markus Imhoof

Der Dokumentarfilm „More than Honey“ geht dem weltweiten Bienensterben nach.
„More than Honey“ ist ein Dokumentarfilm des Schweizer Regisseurs Markus Imhoof aus dem Jahr 2012 über das weltweite Bienensterben von Kalifornien bis China. Der Dokumentarfilm „More than Honey“ geht dem weltweiten Bienensterben nach. Er legt dar, dass mehr als ein Drittel unserer Nahrungsmittel ohne das Zutun der Bienen, also ohne Bestäubung, nicht gedeihen würde.Mehr lesen